Matcha-Zubehör & Equipment

Unsere Empfehlungen

Matcha Zubehör & Equipment kaufen

Die traditionellen Matcha Mixing Bowls und weiteres Zubehör kaufen

In deiner japanischen Matcha Mixing Bowl oder Matcha Schale zum Mixen erlebst du die Perfektion eines zubereiteten Matcha-Tees. Dieses Ritual vereint Selbstliebe, innere Ruhe, Gelassenheit und Genuss in einem einzigen Moment. Die volle Zen-Erfahrung eröffnet sich dir durch den Einsatz traditioneller Matcha Mixing Bowls und des passenden Zubehörs.

Chasen, Chashaku, Mixing Bowl – für deine persönliche Teezeremonie

Matcha repräsentiert nicht nur ein Getränk, sondern auch Ausgeglichenheit, Energie und Gelassenheit.

In Japan wird Tee in einer traditionellen Zeremonie zubereitet und zelebriert. Diese Teezeremonie, bekannt als "chadō" (茶道), ist ein rituelles Erlebnis, das auf den Prinzipien der Zen-Philosophie basiert und dazu dient, den Alltag zu entschleunigen. Wenn du Matcha in seiner traditionellen Form in vollen Zügen genießen und eine wohltuende Auszeit vom stressigen modernen Lebensstil nehmen möchtest, dann folge dem Pfad des Matcha Tees uund entdecke die grundlegenden Utensilien, die für die traditionelle Matcha-Zubereitung unerlässlich sind:

  • Chashaku (jap.: 茶杓) – der Matcha-Löffel: Mit dem schmalen Bambuslöffel portionierst du das Matcha-Pulver besonders präzise.
  • Chasen (jap.: 茶筅) – der Matcha-Besen: Für das perfekte, schaumige Matcha-Erlebnis! Allein das Aufschlagen mit gleichmäßigen Bewegungen hat etwas Beruhigendes, Meditatives.
  • Chasen-Halter: Hier trocknet dein Matcha-Besen nach der Reinigung vernünftig durch und behält seine Form. Die richtige Lagerung verlängert sein Leben erheblich.
  • Mixing Bowl: Unsere Matcha-Schalen sind per Hand gefertigt und eignen sich perfekt für die Zubereitung deines Matchas. Das Mixen des Matchas fällt dank der glatten Oberfläche besonders leicht. Mit Hilfe des Ausgießers kannst du deinen Matcha ohne zukünftiges Verschütten in deinen Cup oder Chawan gießen. Man kann den Matcha selbstverständlich auch direkt aus der Schale genießen.

Unser Tipp: Möchtest du den Weg des Tees bis zum Schluss gehen, vergiss nicht, etwas Süßes zum Matcha zu reichen. Wie wäre es mit Matcha-Schokolade?

FAQ zu Matcha-Zubehör: Besen & Löffel

Was muss ich vor dem ersten Gebrauch des Matcha-Besens beachten?

Bevor du deinen Matcha-Besen (Chasen) zum ersten Mal verwendest, gibt es einige wichtige Schritte zu beachten, um sicherzustellen, dass er gut funktioniert und lange hält:

  1. Einweichen: Lege den Matcha-Besen vor dem ersten Gebrauch in warmes Wasser, um die Borsten geschmeidig zu machen und eventuelle Rückstände zu entfernen. Lass den Besen etwa 5 bis 10 Minuten lang einweichen.
  2. Trocknen lassen: Nach dem Einweichen nimm den Besen aus dem Wasser und schüttle ihn leicht, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Lass den Besen dann an der Luft trocknen. Vermeide es, den Besen direkt an einer Wärmequelle wie einem Heizkörper oder in direktem Sonnenlicht zu trocknen, da dies die Borsten beschädigen kann.
  3. Vor dem Gebrauch schütteln: Bevor du den Matcha-Besen verwendest, schüttle ihn leicht, um eventuelle lose Borsten zu entfernen und sicherzustellen, dass er sauber ist.
  4. Sanftes Aufschlagen: Beim Aufschlagen von Matcha mit dem Besen achte darauf, sanfte, gleichmäßige Bewegungen auszuführen, um eine gute Schaumbildung zu erzielen, ohne die Borsten zu beschädigen. Vermeide es, den Besen zu hart zu drücken oder zu biegen, da dies die Borsten brechen oder aus der Form bringen können.

Wie bewahre ich den Matcha-Besen richtig auf?

Um deinen Matcha-Besen (Chasen) richtig aufzubewahren und
seine Lebensdauer zu verlängern, folge diesen Schritten:

  1. Trocknen: Nach dem Gebrauch spüle den Besen unter warmem Wasser ab, um Rückstände zu entfernen. Schüttle dann überschüssiges Wasser ab und lasse den Besen an der Luft trocknen. Vermeide es, den Besen in einem geschlossenen Behälter oder in feuchter Umgebung zu lagern, da dies Schimmelbildung begünstigen kann.
  2. Aufbewahrung: Bewahre den Matcha-Besen auf einem sauberen und trockenen Ort auf, der vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt ist. Ideal
    ist es, den Besen auf einem speziellen Matcha-Besenhalter oder in einem offenen Behälter mit den Borsten nach oben aufzubewahren, damit sie nicht verformt
    werden.
  3. Luftzirkulation: Stelle sicher, dass der Aufbewahrungsort des Matcha-Besens eine gute Luftzirkulation hat, um Feuchtigkeit zu vermeiden und die Trocknung zu erleichtern. Vermeide es, den Besen in einem geschlossenen Schrank oder Schublade aufzubewahren, wo die Luft nicht zirkulieren kann.
  4. Regelmäßige Reinigung: Reinige den Matcha-Besen regelmäßig, um Rückstände zu entfernen und seine Hygiene zu gewährleisten. Du kannst ihn mit warmem Wasser abspülen oder gelegentlich mit einem milden Reinigungsmittel reinigen. Lass den Besen nach der Reinigung gründlich trocknen, bevor du ihn wieder verwendest oder aufbewahrst.

Wie säubere ich den Matcha-Besen nach der Zubereitung?

Nachdem du Matcha zubereitet hast, ist es wichtig, den Matcha-Besen gründlich zu reinigen, um Rückstände zu entfernen und seine Hygiene zu gewährleisten. Hier ist eine Anleitung, wie du deinen Matcha-Besen nach der Zubereitung säuberst:

  1. Spüle den Besen aus: Nach dem Gebrauch spüle den
    Matcha-Besen sofort unter warmem Wasser aus, um überschüssigen Matcha und
    Rückstände zu entfernen. Verwende deine Finger, um sanft zwischen den Borsten
    zu reiben und sicherzustellen, dass alle Matcha-Reste entfernt werden.
  2. Achte auf die Borsten: Sei besonders vorsichtig, um die Borsten des Besens nicht zu verbiegen oder zu beschädigen. Vermeide es, den Besen zu hart zu drücken oder zu biegen, um eine Verformung der Streben zu vermeiden.
  3. Trocknen lassen: Schüttle den Besen leicht, um überschüssiges Wasser zu entfernen, und lasse ihn dann an der Luft trocknen.
    Stelle den Besen mit den Borsten nach oben auf, damit sie gut trocknen können. Vermeide es, den Besen in einem geschlossenen Behälter oder in feuchter Umgebung zu lagern, da dies Schimmelbildung begünstigen kann.
  4. Gelegentliche Reinigung: Gelegentlich kannst du den Matcha-Besen gründlicher reinigen, indem du ihn mit warmem Wasser abspülst.
    Verwende deine Finger, um sanft zwischen den Borsten zu reinigen, und spüle den
    Besen gründlich aus.

Warum hat der Matcha-Besen in der Mitte einen Knoten?

Der Knoten in der Mitte des Matcha-Besens, auch bekannt als "Nodo", ist ein Merkmal, das von Handwerkern während des Herstellungsprozesses absichtlich eingearbeitet wird. Dieser Knoten dient dazu, die Borsten des Besens zu bündeln und ihnen Struktur zu verleihen.

Der Nodo hilft dabei, die Borsten des Besens in der richtigen Position zu halten und sicherzustellen, dass sie sich beim Gebrauch nicht zu stark biegen oder ausfransen. Dies ist besonders wichtig, da der Matcha-Besen für das Aufschlagen von Matcha verwendet wird, was eine bestimmte Menge an Steifheit und Struktur erfordert, um das Matcha-Pulver effektiv zu verteilen und einen feinen Schaum zu erzeugen.

Durch die Verwendung eines Knotens in der Mitte des Besens können die Borsten gleichmäßig angeordnet und gestützt werden, was zu einer besseren Leistung und Haltbarkeit des Besens führt. Der Nodo ist also kein Fehler, sondern ein bewusstes Designmerkmal, das die Funktionalität und Langlebigkeit des Matcha-Besens verbessert.

Ist ein Besen für die Zubereitung von Matcha notwendig?

Ein Matcha-Besen, auch bekannt als Chasen, ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber er ist ein traditionelles und sehr nützliches Werkzeug für die Zubereitung von Matcha. Ein Matcha-Besen hilft dabei, das Matcha-Pulver gründlich mit heißem Wasser zu vermischen, um eine gleichmäßige Konsistenz und Textur zu erzielen und einen feinen Schaum auf der Oberfläche des Getränks zu erzeugen.

Obwohl es möglich ist, Matcha ohne einen Besen zuzubereiten, wie zum Beispiel durch einen Milchaufschäumer, kann dies nicht dieselbe Qualität und den gleichen Schaum wie mit einem Matcha-Besen erzeugen. Der Besen ermöglicht es, das Matcha-Pulver effektiv zu verteilen und eine cremige, schaumige Textur zu erzeugen, die charakteristisch für hochwertigen Matcha ist.

Wenn du Matcha regelmäßig zubereitest und Wert auf eine authentische Zubereitung legst, dann ist ein Matcha-Besen definitiv eine lohnende Investition. Er macht die Zubereitung von Matcha einfacher und effektiver und trägt dazu bei, ein köstliches und authentisches Matcha Erlebnis zu genießen.

Warum ändert sich die Form des Matcha-Besens nach der Zeit?

Es gibt einige Gründe, warum sich die Form des Chasen im Laufe der Zeit verändern kann:

  1. Abnutzung der Borsten: Die Borsten des Matcha-Besens sind dünn und flexibel und können sich im Laufe der Zeit abnutzen oder verbiegen, insbesondere bei wiederholtem Gebrauch. Dies kann dazu führen, dass sich die Form des Besens allmählich verändert und die Borsten nicht mehr so gleichmäßig oder symmetrisch angeordnet sind wie zu Beginn.
  2. Feuchtigkeit und Trocknung: Matcha-Besen sind empfindlich gegenüber Feuchtigkeit und können sich verformen, wenn sie nicht ordnungsgemäß getrocknet werden oder wenn sie über längere Zeit in feuchter Umgebung gelagert werden. Feuchtigkeit kann dazu führen, dass sich die Borsten ausdehnen oder verkleben, was die Form des Besens beeinträchtigen kann.
  3. Druck und Belastung: Wenn der Matcha-Besen beim Aufschlagen von Matcha zu starkem Druck oder Belastung ausgesetzt wird, können sich die Borsten verbiegen oder brechen, was die Form des Besens verändern kann.

Es ist wichtig, den Matcha-Besen nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen und trocknen zu lassen, um seine Haltbarkeit zu gewährleisten und eine Verformung zu vermeiden. Wenn die Form des Besens sich dennoch im Laufe der Zeit ändert, kann dies normal sein und die Leistung des Besens nicht unbedingt beeinträchtigen. Einige Veränderungen in der Form können jedoch darauf hinweisen, dass es Zeit ist, den Besen zu ersetzen, insbesondere wenn die Borsten beschädigt oder ungleichmäßig abgenutzt sind.

Oxidiert der Matcha bei Verwendung eines Metalllöffels?

Die Verwendung eines Edelstahl-Metalllöffels zum Umrührenoder Aufschlagen von Matcha führt nicht zu einer Oxidation des Matcha. Matcha kann jedoch an Qualität verlieren, wenn es über einenlängeren Zeitraum ungeschützt und in Kontakt mit Luft bleibt, da der Sauerstoffin der Luft die antioxidativen Eigenschaften des Matcha beeinträchtigen kann.Dies ist einer der Gründe, warum Matcha in luftdichten Behältern aufbewahrtwird und die Verwendung eines luftdichten Deckels während der Zubereitungempfohlen wird, um den Kontakt mit Luft zu minimieren.

Ist ein Bambuslöffel für die Matcha-Zubereitung notwendig?

Ein Bambuslöffel, auch bekannt als "Chashaku", ist nicht unbedingt notwendig für die Zubereitung von Matcha, aber er ist ein traditionelles und praktisches Werkzeug, das oft verwendet wird, um die richtige Menge Matcha-Pulver zu messen und in die Schale zu geben.

Der Bambuslöffel hat eine flache, schaufelartige Form, die es ermöglicht, eine genaue Menge Matcha-Pulver abzumessen und zu dosieren. Dies ist besonders wichtig, da die richtige Dosierung von Matcha einen erheblichen Einfluss auf den Geschmack und die Qualität des Getränks hat. Mit dem Bambuslöffel kannst du die perfekte Menge Matcha-Pulver messen, um ein ausgewogenes und köstliches Matcha-Getränk zuzubereiten.

Wenn du keinen Bambuslöffel hast, kannst du alternativ einen Teelöffel verwenden, um das Matcha-Pulver zu dosieren. Achte jedoch darauf, die Menge sorgfältig abzumessen, um eine Überdosierung oder Unterdosierung zu vermeiden. Einige Matcha-Sets werden auch mit einem Messlöffel geliefert, der speziell für die Zubereitung von Matcha entwickelt wurde und eine genaue Messung ermöglicht.